Abgesagt: Backstage - Ökumenischer Jugendkreuzweg im Kölner Dom

Kreuz (c) KJA Köln

+ + + Absage des Ökumenischen Jugendkreuzweges im Kölner Dom am 19.3.2021. + + +

Mit großem Bedauern und schweren Herzens hat sich das Vorbereitungsteam dazu entschlossen, den geplanten Ökumenischen Jugendkreuzweg im Kölner Dom am 19.3.2021 abzusagen. Die rasant steigende Inzidenzzahl in unserer Stadt und vor allem Sicherheitsbedenken bezüglich der Anreise zum Dom haben zu dieser Entscheidung geführt. „Wir sind sehr dankbar, dass uns die Möglichkeit eröffnet worden ist, an diesem großartigen Ort ein spirituelles und ökumenisches Zeichen der Jugend unserer beiden Kirchen zu setzen und wissen um die guten Hygienekonzepte im Kölner Dom. Wir wollen aber sehr sensibel auf Sicherheitsbedenken hören, die die Anreise und den Rahmen unseres geplanten Gottesdienstes betreffen“, so Pfarrer Matthäus Hilus aus der Vorbereitungsgruppe. „Gerne hätten wir dieses ökumenische Zeichen gesetzt und gemeinsam Kraft und Energie in bewegten Zeiten getankt. Wir sind traurig darüber, dass wir absagen müssen, nehmen aber Bedenken ernst.“ Ergänzend hierzu bedankt sich Daniel Phan, Theologischer Referent des Ev. Jugendpfarramtes, für die sehr gute Zusammenarbeit, für die Vorbereitungen in den einzelnen Gemeinden und Jugendgruppen und dem sehr verantwortungsvollen Umgang in dieser besonderen Situation.

Der ökumenische Kreuzweg der Jugend ist eine gemeinsame Aktion der Evangelischen Jugend in Köln und Umgebung und der Katholischen Jugendagentur in Kooperation.

Bei Fragen wende Dich gerne an

Christiane Heite

KJA Köln

Veranstalter

Logo KJA Köln - PRINT 4c_mit Schutzzone